Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/sir-schinkalot

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der nächste Schritt!

Nach nun längerer Pause in der ich bereits angefeindet wurde aufgrund meiner wenigen Einträge hier, geht es jetzt weiter. Ich habe einfach keinen Sinn darin erkannt jeden Tag ausführlich über das wenden des Sir Schinkalot zu berichten. So spannend war es wirklich nicht, glaubt mir!

Hier eine Kurzfassung. Er wurde nahezu jeden Tag gewendet. Die Kinder waren sehr eifrig und auch die beste Ehefrau von allen hat sich einmal dazu durchgerungen. Leider hat diese Begebenheit nicht dazu beigetragen das sie sich näher gekommen sind.

Am Sonntag war es dann soweit. Unser Schinken wurde aus seiner Verpackung befreit. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen das die erste Phase der Reifung sehr gut verlaufen ist. Der Geruch war sehr angenehm und das Fleisch hat ordentlich an Wasser verloren. Ich musste sehr stark sein um das ganze Stück nicht direkt in den Ofen zu packen und in einen Schweinebraten zu verwandeln. Gott sei Dank hatte ich bereits gegessen und die Kinder hatten es verboten.

Nun wurde Sir Schinkalot behutsam mit Küchentüchern trocken und sauber getupft. Anschließend noch einmal mit einer ordentlichen Menge Meersalz eingerieben und massiert. Nachdem wir Sir Schinkalot zur geruchlichen Begutachtung der besten Ehefrau von allen vorgelegt hatten wurde er unter liebevollem Streicheln in ein Baumwolltuch (Spucktuch, die Eltern unter Euch kennen das) eingewickelt und verknotet. Sogar mein Kleinster hat wohl inzwischen verstanden das Sir Schinkalot auf längere Zeit zur Familie gehört und vorerst nicht verspeist werden darf. Ich hoffe das die beiden bis zum Ende der Reifezeit keine zu starke Bindung aufbauen das uns am Ende der Genuss versagt bleibt.

Das so verschnürrte Paket wurde dann unter Einsatz einer Taschenlampe und unseres Lebens auf den Dachboden gebracht. Gut das hier einmal vor langer Zeit Wäscheleinen gespannt waren. Einer der antiken Hacken wurde so gleich einer neuen Bestimmung zugeführt. noch eine Schüssel drunter falls etwas tropft und fertig. Ich hoffe das es nicht zu kalt dort oben ist. Ich denke aber das zu warm schlimmer wäre. Merke: wir benötigen dringend eine Beleuchtung auf dem Dachboden.

Ich werde weiterhin in unregelmäßigen Abständen über die Entwicklungen berichten und bitte davon Abstand zu nehmen dem Autor mit dummen Fragen auf den Sack zu gehen. Wenn etwas geschieht werde ich es schreiben.

In diesem Sinne gute Reife und noch einen schönen Tag. 

9.12.14 12:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung